Erfolge beim „Big Challenge“

Siegerehrung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am diesjährigen Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ der IGS Lilienthal  in Grasberg

Jedes Jahr im Mai nimmt die IGS Lilienthal am Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ teil. Auch dieses Jahr saßen am 7. Mai wieder Schülerinnen und Schüler der IGS Lilienthal in der Schulmensa in Grasberg an den Bögen dieses Wettbewerbs. Dieses Mal haben 31 Schülerinnen und Schüler aus dem 5. Jahrgang Udo sowie insgesamt 8 Schüler und Schülerinnen aus zwei weiteren Jahrgängen (7 und 9) teilgenommen. Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis von Maria Cäcilia Gruhlke aus der Klasse 7.1: Maria Cäcilia hat nicht nur den 1. Platz an unserer Schule belegt, sondern ist landesweit auf einen tollen 45. Platz gekommen. Dazu gratulieren wir ihr recht herzlich! Den 2. Platz hat Aaron Knief aus der Klasse 5.1 belegt, gefolgt auf Platz 3 von Mia Hausmann, ebenfalls aus der Klasse 5.1. Auch ihnen gratulieren wir zu dieser tollen Leistung.

Es wurden kleinere Preise überreicht und alle 39 Gewinner sind nicht leer ausgegangen. Wir würden uns auch nächstes Jahr wieder über eine zahlreiche Teilnahme freuen!

IGS-Schüler*innen fahren den Sieg beim Lilienthaler Benefizturnier ein

Die Lilienthaler Jugendarbeit führt alljährlich ein Fußballturnier durch, um mit den Einnahmen Jugendlichen die Teilnahme an Freizeiten zu ermöglichen, denen das sonst nicht möglich wäre. In diesem Jahr beteiligte sich zum zweiten Male eine IGS-Mannschaft. Betreuer Andreas Kostian freute sich sehr über den Sieg dieser Sportler!

Schüler*innen feiern 70 Jahre Grundgesetz im Rathaus

Auf Einladung des Lilienthaler Bürgermeisters kamen am Tag des Grundgesetzes am 23.5.2019 Schüler*innen zweier Schulen in den Ratssaal und präsentierten Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit dem Grundgesetz. Beide Schulleitungen dankten Herrn Tangermann für die Einladung und freuten sich über die gelungenen Schülerbeiträge.

Während sich unsere Schüler*innen der Klasse 11.1 mit aktuellen Themen wie einer Islamfeindlichkeit oder der Vergesellschaftung von Eigentum beschäftigten, erarbeitete die 11.3 ausgehend von der Problematisierung von atypischen Beschäftigungsformen wie der Leiharbeit Bezüge zum Grundgesetz, welches bei all jenen Themen einen Ordnungsrahmen setzt.

Die Ergebnisse der Schüler*innen können im Forum der IGS in Lilienthal angesehen werden.

Mehr? Bitte dem Link für den Pressebericht folgen!

Siegelübergabe für die Berufsorientierung

Lange wurde am neuen Berufsorientierungskonzept gefeilt, dann wurde es zu Papier gebracht und im März vor einer Kommission erläutert. Wir freuten uns, dass uns dieses Siegel zugesprochen wurde, jetzt wurde es im Rahmen einer Feierstunde in Lüneburg überreicht. Die IGS verfügt nun über eine ausgezeichnete Berufsorientierung!

Sportliche Erfolge beim Schoofmoor-Cup

Die IGS Lilienthal war auch in diesem Jahr wieder beim traditionellen Schoofmoor Cup vertreten, der am Donnerstag, den 7.2.2019, in Lilienthal stattfand. Bei diesem Cup treten Teams verschiedener Schulen aus den Jahrgängen 8 und 9 im Basketball, sowie dem Jahrgang 10 im Volleyball, gegeneinander an. In diesem Jahr kamen sie neben der IGS Lilienthal von der IGS Osterholz, dem Lernhaus im Campus Osterholz, der HRS Ritterhude und dem Gymnasium Lilienthal. In sehr spannenden und für die Zuschauer fesselnden Spielen wurden die Siegerteams ermittelt. Im Mittelpunkt dieses Ereignisses standen die Freude und der Spaß am Sport treiben. Allen Teams war aber auch anzusehen, dass sie sehr motiviert und ambitioniert waren, um diesen Cup für sich zu entscheiden. Trotz der Konkurrenz der mitwirkenden Teams um den Titel verliefen alle Spiele fair und Schiedsrichterentscheidungen wurden ohne große Diskussionen akzeptiert. Aus diesem Mix entstanden packende Spiele, die die Zuschauerinnen und Zuschauer mitgerissen haben. Die IGS Lilienthal durfte sich am Ende über vier erste Plätze und zwei zweite Plätze freuen. Die Mädchen des Jahrgangs 8 und 9 holten dabei jeweils den zweiten Platz im Basketball, ihre Mitschüler durften sich über den ersten Platz freuen. Im Volleyball gingen sowohl die Mädchen als auch die Jungen am Ende als Sieger vom Platz.

Große Erfolge beim Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

Colin (Jahrgangsstufe 11) hat den Regionalwettbewerb Jugend debattiert gewonnen und wird unsere Schule beim Landeswettbewerb im Landtag vertreten. In einer Debatte zum Thema biodiversitätsfreundliche Gestaltung von Gärten konnte er  unter anderem durch hervorragende Sachkenntnis und auch große Gesprächsfähigkeit überzeugen. Yannick (Klasse 10) hat den dritten Platz im Finale der Sekundarstufe I erzielt und durch seine durchdachten Nachfragen und scharfen Konter immer wieder die gegnerische Seite in Bedrängnis gebracht. Mit Fynn (Jahrgangsstufe 11), der den vierten Platz erzielte und durch klare Definitionen überzeugte, konnte unsere Schule dieses Jahr drei der insgesamt acht Finalisten im Regionalverbund Osterholz stellen. Wir freuen uns sehr auf den Landeswettbewerb in Hannover und unterstützen Colin bei seiner Vorbereitung.

So macht Mathe Spaß!

Wenn man mit dem Tischpartner oder der Partnerin ein eigenes e-Book am Ipad erstellen kann, dann wird selbst der trockene Umgang mit Brüchen ein Hit! Wo Zähler und Nenner ihren Ort haben, prägt sich auf diese Weise ganz leicht ein und der Spaß kommt nicht zu kurz! Die Bilder zeigen den kurzweiligen Unterricht in einer fünften Klasse der IGS.

Weihnachtskonzert

In diesem Jahr gab es ein richtiges Weihnachtskonzert im Schulhaus der IGS in Grasberg. Toll, was das Fach Musik alles zu bieten hatte! Wir konnten traditionelle und neue Weihnachtslieder genießen, Chor- und Orchestermusik. Auch die Bläserklassen hatten einen Auftritt. Der Dank der Schulleitung geht an die Musiklehrkräfte Viviane Heiber-Rehm und Thorsten Köpke. Dies war eine schöne Verabschiedung in die Weihnachtszeit! Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert!

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen: Matthis ist Schulsieger!

Es war spannend, doch am Ende konnte nur eine Person gewinnen und das war beim diesjährigen Vorlesewettbewerb Matthis Schumann aus der 6.1, der mit seinem vorgetragenen Auszug aus dem Roman „Die Känguru-Apokryphen“ von Marc-Uwe Kling die Jury und das Publikum von seinen Vorlesekünsten überzeugte.

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins der deutschen Buchhandlung hat bereits eine lange Tradition und hat sich seit Jahren zu einem festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit an der IGS Lilienthal für Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen etabliert.

Im Vorfeld fand in den jeweiligen Deutschkursen ein klasseninterner Vorlesewettbewerb statt. Die vier ermittelten Siegerinnen und Sieger traten dann beim Schulentscheid in der Mensa unter Anwesenheit der Sechstklässler gegen die anderen Klassensieger an und mussten ihre Vorlesekünste mit einem selbst ausgewählten Text aus ihren Lieblingsbüchern unter Beweis stellen. Anschließend hatten die Schüler eine kurze Verschnaufpause. In dieser Zeit hatte die vierköpfige Jury bestehend aus der Fachschaftsleiterin Frau Kraatz, der Deutschlehrerin Frau Heiber-Rehm, der Grasberger Bibliothekarin Frau Meyer und der Schulleiterin Frau Kögel-Renken schon mal die Möglichkeit über die ersten entsprechenden Qualifizierungen der Leserinnen und Leser nachzudenken. Dabei wurde auf Lesetechnik, Interpretation sowie Textauswahl geachtet. Dann ging es in die zweite Runde.

Die Klassensieger mussten nun Passagen aus der Weihnachstgeschichte „Engel Fidor rettet Weihnachten“ vorlesen. Matthis Schumann konnte sich in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen als Schulsieger der IGS Lilienthal durchsetzen.

Die Klassensieger wurden mit lobenden Worten, einem Geschenkgutschein und einer Urkunde für die beeindruckende Leistung belohnt.

Der Schulsieger wird im Februar 2019 an einem Kreisentscheid teilnehmen und dort die IGS Lilienthal vertreten. Unsere Daumen sind gedrückt!