Oberstufenfinale vom Schulwettbewerb „Jugend Debattiert“

Die Schulsieger des Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ für das Schuljahr 2018/ 2019 an der IGS Lilienthal stehen fest.

In der Sekundarstufe I haben Noémie aus der 8.6 und Yannick aus der 10.5 das Schulfinale gewonnen und unsere ersten Schulsieger in der Sekundarstufe II sind Jette (11.1) und Colin (11.3)(2. Platz).

Wir sind schon sehr gespannt auf den Regionalwettbewerb, der Anfang Februar in Ritterhude stattfindet, und freuen uns darauf, erstmalig in beiden Altersklassen vertreten zu sein.

In der Sekundarstufe I haben wir zum ersten Mal einen Vorentscheid durchgeführt, bevor wir die vier Finalisten ermitteln konnten, die über die Frage debattierten: „Soll ein Unterrichtsfach praktische Lebensführung eingeführt werden?“. Die Oberstufe diskutierte die Frage, ob privates Silvesterfeuerwerk verboten werden soll,  aus unterschiedlichen Perspektiven.

Vielen Dank an alle motivierten Schülerinnen und Schüler und engagierten Kolleginnen und Kollegen, die zum Gelingen des Wettbewerbs beigetragen haben.

Die Oberstufe der IGS Lilienthal wird feierlich eröffnet

Die Eröffnung der Oberstufe fand in einem würdigen Rahmen im Forum der IGS Lilienthal statt. Prominente Gäste waren erschienen. Nicht nur der Schulfachliche Dezernent der Landesschulbehörde Alfred Mangold sowie die ehemalige Dezernentin Marianne Assenheimer und die Bürgermeister bzw. Vertreter aus den Gemeinden (Frau Schorfmann, Herr Tangermann und Herr Witte) nahmen an der Feierstunde teil. Auch Thomas Brauer als Vertreter der Schulleitung des Gymnasiums Lilienthal, mit dem die IGS Lilienthal einen konstruktiven Austausch pflegt, und die Erste Kreisrätin Heike Schumacher nahmen an der Feier teil.

Die Redner begrüßten die 60 Oberstufenschülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs der IGS und gaben ihnen und ihren Lehrkräften viele Wünsche mit auf dem Weg zu Ihrem Abitur 2021.

Die Schulleiterin, Frau Kögel-Renken, stellte heraus: „Mit dem Start der Oberstufe wird unsere Schule komplett und erhält einen angemessenen Platz in der Schullandschaft der Region.“

Sie überreichte dem kommissarischen Leiter der Oberstufe Herrn Niemann ein Bild einer Meerlandschaft. „Stellen wir uns vor, das Meer sei es, welches es als Wegstrecke durch die Oberstufe zu überqueren gälte. Euch als Schülerinnen und Schüler wäre noch ein bisschen unklar, in welche Richtung dieses Meer überquert werden müsste. Aber dafür habt ihr ja die Unterstützung eurer engagierten Lehrerinnen und Lehrer und eures Kapitäns Herrn Niemann. So sitzt ihr – symbolisch gesehen – gemeinsam nicht nur in einem Boot, sondern im IGS-Ballon.“ Als Hilfsmittel für diese symbolische Überquerung hin zum Abitur nannte Frau Kögel-Renken das Studienbuch, das wertvolle Informationen für die Schülerinnen und Schüler beinhalte, das Tutorium zur Wiederholung und Vertiefung von Methoden und die Berufsorientierung samt Praktika.

Die 1. Kreisrätin, Frau Schumacher, nahm eine ihr von der Schulleiterin angetragene Patenschaft für die Oberstufe an und versprach, sich um die neuen Patenkinder regelmäßig zu kümmern. Diese trugen während der Feier sogleich sehr konkrete Wünsche und Pläne zu ihrer Oberstufenzeit vor und stiegen damit ein in den Dialog. Bemerkenswerte musikalische Beiträge lieferten die Schülerinnen Anna Grottendieck und Greta Emden im Duett sowie die Musiklehrerin Frau Heiber-Rehm am Klavier.

Der stellvertretende Bürgermeister von Worpswede überreicht der Schulleitung ein Bild.

Erste Kreisrätin Elke Schumacher

Schulfachlicher Dezernent Alfred Mangold

Schülerwünsche